clover

"Zero Proof" - der alkoholfreie Beweis

Tags:

Zurück zur Übersicht

Die Werkstatt Chur weitet das alkoholfreie Angebot aus. Von alkoholfreiem Wermut bis zu selbstgemachten Shrubs – unsere Karte bietet abwechslungsreiche und kreaitve, alkoholfreie Optionen.

In den vergangenen Jahren hat sich eine immer grössere Interessengruppe bemerkbar gemacht, die mittlerweile eine Welle von neuartigen Produkten mit sich gezogen hat und sich rasant weiterentwickelt. Während das Bestellen von einem alkoholfreien Cocktail vor einigen Jahren noch mit schrägem Blick quittiert wurde, gehört dies heute zur Normalität. Gäste, die keinen Alkohol trinken möchten, können sich mittlerweile auf ein kreatives Angebot freuen, das weit über Orangensaft oder Cola hinausgeht.

Wir als Getränkeenthusiast*innen sind begeistert von dieser Entwicklung. Wir haben experimentiert, neue Produkte verkostet und über Möglichkeiten nachgedacht, unser alkoholfreies Angebot auszuweiten. Nach einigem Tüfteln haben wir uns für zwei neue Produkte  entschieden: Einen alkoholfreien Gin und einen alkoholfreien italienischen Bitter Apéritif. Die Produkte haben uns zu mehreren Kreationen inspiriert und sind in ihren Variationen auf unserer neuen alkoholfreien Seite “Zero Proof” zu entdecken.

Beim Gin haben wir uns für Siegfried Wonderleaf 0.0 entschieden. Die deutsche Gin Marke Siegfried hat als erster deutscher Hersteller einen alkoholfreien Gin auf den Markt gebracht, der sogleich auf eine riesige Nachfrage stiess. Fun Fact: Was ursprünglich als April Scherz begann, ist mittlerweile ausgezeichnet und prämiert und gehört zu einer der beliebtesten akohlfreien Gin Optionen. Zu recht, wie wir finden. Wonderleaf 0.0 wird von der Lindenblüte als Leit-Botanical dominiert und von Wacholder und leichten Zitrusnoten unterstützt. Bei uns kannst du den alkoholfreien Gin als No-Gin Tonic probieren oder mit dem alkoholfreien Wermut von Martini als No-Vermouth Sour.

Beim Bitter Apéritif haben wir uns für ein Produkt des Brands “Undone” entschieden. Der Brand wurde 2018 in Hamburg von Kaffee, Bar und Musikliebhabern gegründet, die alkoholfreie Optionen in der Ausgangsszene der Hafenstadt vermissten. Mittlerweile hat “Undone” neun Produkte auf den Markt gebracht – darunter “Not-Rum”, “Not-Mezcal” und “Not-Whiskey”. Wir entschieden uns für den “Not-Orange Bitter”, der mit Noten von Blutorange und einem kräutrig-bitteren Abgang eine angemessene Menge Italianità auf die Terrasse zaubert. Kombinierbar ist der Aperetivo mit eiskaltem Tonic oder Soda oder wir vermählen ihn mit alkoholfreiem Gin, Himbeeren, Zitrone und etwas Minze zu einem Crimson Clover.

Natürlich konnten wir es dann doch nicht ganz lassen und haben mit unserer letzten Addition, unsere experimentelle Seite ausgelebt. Der Shrub-Soda ist eine Kombination aus einem selbstgemachten Apfel-Sellerie Shrub und Soda. Achtung, sehr funky! “Shrub” bezeichnet eine Art von Getränk, das aus Essig, Früchten, Zucker und gelegentlich auch Kräutern hergestellt wird. Ursprünglich stammt das Getränk aus der Kolonialzeit und war damals eine Möglichkeit, Früchte haltbar zu machen. In der modernen Mixology wurden Shrubs wiederentdeckt und werden gerne benutzt, um Cocktails zu aromatisieren. Ausserdem wird ihnen nachgesagt, dass sie gut für die Verdauung sind, da sie Essig enthalten. Für uns ein faszinierendes Produkt und in unserer selbstgemachten Version eine spannende Abwechslung für die Geschmacksnerven.

Neugierig geworden? Kommt vorbei und probierts aus. Wir freuen uns auf eure Feedbacks und sind jederzeit offen für Inputs. Cheerio und bis bald!

nächster Beitrag