Ab 17 Uhr geöffnet. Montag Ruhetag.

DSC_9317

Ein ungewöhnlicher Reisebericht

Kongo Reise ins Herz der Finsternis

Sonntag, 18. Februar, 19 Uhr

Eintritt frei

Ein ungewöhnlicher Reisebericht

Alt Nationalrat Andrea Hämmerle und Schauspieler Simon Engeli erzählen untermalt von Bildern und Videoclips von ihrer intensiven und aufwühlenden Reise in die Demokratische Republik Kongo. Sie berichten von einem zerrütteten Land und seiner Hauptstadt Kinshasa. Hier funktioniert nichts ausser Kriminalität, Korruption, Musik und Religionen. Hämmerle und Engeli reden von Begegnungen mit Künstlern, Politikern, Bauern und Hebammen. Und sie geben Einblick in verschiedene Entwicklungsprojekte im ostkongolesischen Bürgerkriegsgebiet von Goma.

Simon Engeli (*1978) hat an der Scuola Teatro Dimitri studiert. Er war Autor und Hauptdarsteller von LAINA VIVA, dem Freilichtspektakel zum 100-Jahr-Jubiläum des Schweizerischen Nationalparks. Zur Zeit arbeitet er im Winter als freischaffender Schauspieler und Regisseur und im Sommer als Schauspieler bei Karl’s kühner Gassenschau. Er lebt mit seiner Familie in Kreuzlingen.

Andrea Hämmerle (*1946) arbeitete nach seinem Rechtsstudium zunächst als Gewerkschaftssekretär. Später bewirtschaftete er mit seiner Familie einen biologischen Bauernhof. Von 1989 bis 1994 war er Grossrat und von 1991 bis 2011 Nationalrat. Immer wieder unternimmt er ausgedehnte Reisen. Darüber berichtet er in seinem Buch: «Ein Bündner erfährt die Welt».