Ab 17 Uhr geöffnet. Montag Ruhetag.

bd024ff668ed9e29-jugend-gr

Input, Podium & Diskussion (18 - 19.30 Uhr)

Jugend als einzige Zukunft in Graubünden

Donnerstag, 07. Dezember, 18 Uhr

Eintritt frei (Kollekte)

Input, Podium & Diskussion (18 - 19.30 Uhr)

Wenn nicht die Jugend, wer sonst soll die Zukunft in Graubünden gestalten? Regionen und Gemeinden in Graubünden sind in unterschiedlichem Masse von Abwanderung und Strukturwandel betroffen und durch sie gefordert. Welche Entwicklungen kommen in Bezug auf Jugendliche und junge Erwachsene auf sie zu? Welche Massnahmen können sie ergreifen, um ihre eigene Zukunft zu sichern? Wo sind spezifische Herangehensweisen mit dem Fokus Jugendliche angebracht? Die Fachstelle jugend.gr bietet in Zusammenarbeit mit den Fachstellen der Bündner Landeskirchen und der Unterstützung der Stiftung Bündner Suchthilfe drei Veranstaltungen zu diesem Themenfeld an.

Wie kann in ländlichen Regionen und Berggebieten mit Jugendlichen über Zukunft und die Gestaltung der eigenen und der gesellschaftlichen Zukunft gesprochen werden

Referentin:
Isabelle Odermatt, Institut für Soziokulturelle Entwicklung Hochschule Luzern

Moderation:
Claude Bachmann (Fachstelle Kirchliche Jugendarbeit der katholischen Landeskirche Graubünden)