Joshua.R-3

In Person ...

Joshua Radin (US)

Sonntag, 23. April , 20 Uhr

Preis: CHF 30.– / CHF 20.–*

Vorverkauf: Tickets sichern

* Mitglieder Kulturverein Werkstatt

In Person ...

Obwohl Joshua Radin nie vorhatte, live aufzutreten, gab es kaum eine andere Wahl, als der erste Song, den er je schrieb, «Winter», in der Sitcom «Scrubs» zu hören war. Zu verdanken hat er dies seinem guten Freund, dem Schauspieler Zach Braff, der Radin als Musiker entdeckt und gefördert hat. Die daraus resultierende Begeisterung für den Song führte bald zu einem Plattenvertrag. Inzwischen sind es nicht weniger als weit über zweihundert Filme, Serien und Werbespots, in denen Melodien von Joshua Radin zu hören sind. Mit seinem Debüt «We Were Here» katapultierte sich Joshua Radin auf die #1 der amerikanischen iTunes-Charts, und sein international hochgelobtes Nachfolgewerk «Simple Times» knackte auf Anhieb die UK-Top-10.

Mit inzwischen mehr als einer Milliarde Streams und einer Million verkaufter Platten sieht Radin das Songwriting immer noch als heilende Kraft, bei der akustische Beredsamkeit und eingefleischtes Americana-Storytelling in der Lage sind, die raueste See zu beruhigen. Seine Aufrichtigkeit und Transparenz haben ihm Vergleiche mit Musikern wie Elliot Smith und Paul Simon eingebracht. Er hat Shows auf vier Kontinenten ausverkauft, teilte sich die Bühne mit Künstlern und Künstlerinnen wie Ed Sheeran und Sheryl Crow, trat in Talkshows auf (Ellen, The Tonight Show, Jimmy Kimmel Live) und spielte sogar auf Wunsch von Mega-Fan Ellen DeGeneres bei ihrer Hochzeit mit Portia DeRossi.

Die Musik von Joshua Radin ist wie ein warmes Kaminfeuer, das einen umgibt während einer stürmischen Winternacht. Er verzaubert, wie es einst «Simon & Garfunkel» oder «Nick Drake“ taten und doch kommt dann die ganz persönliche Note eines charismatischen und gestandenen, amerikanischen Mannes obendrauf. Stimmt Joshua Radin seine zerbrechlichen und lieblichen Songs an und berührt er sanft und feinfühlig die Saiten seiner Gitarre, ist es auch um den letzten kaltseeligen Zuschauer im Publikum geschehen.